Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Kurpark

Vorschaubild

Vorstellungsbild

Oberhalb der Saale gelegen, abgegrenzt zum Stadtgebiet durch die Gradierwerke, befindet sich der Bad Dürrenberger Kurpark.


Mit seinen gepflegten Blumenanlagen und Rasenflächen, den über 90- jährigen Palmen und alten, mächtigen Bäumen vermittelt der über 10 ha große Kurpark das Flair des ehemaligen Kurbetriebes.


Als ein gepflegter Kurpark in der  mitteldeutschen Region bietet er jährlich zehntausenden Besuchern Ruhe, Entspannung und Erholung.


Auch dem geschichtlich interessierten Besucher bietet der Kurpark eine Fülle. So wurden beim Verlegen einer Wasserleitung 1934 menschliche Skelette gefunden. Dabei handelte es sich um eine Doppelbestattung mit reichen Grabbeigaben. Untersuchungen ergaben, das es sich um eine Frau und ein Kind handelt, welche vor ca. 8500 Jahren lebten.


Dieser Fund (die Dürrenberger Schamanin) ist in Mitteleuropa einzigartig und das Skelett ist im Museum für Vorgeschichte in Halle zu sehen.


Erwähnenswert sind weiterhin die Hinweise zur Schlacht bei Riade um 933 n. Ch. Und der Hunnenstein.

 

Auf der Konzertbühne finden von Anfang Mai bis September regelmäßig Kurparkkonzerte statt.

 

Öffnungszeiten des Kurparkes:

15. März bis 15. Oktober    : 7.00 bis 21.00 Uhr

16. Oktober bis 14. März    : 7.00 bis 20.00 Uhr

 

Direkt im Kurpark befinden sich gastronomische Einrichtungen und ein großer Kinderspielplatz. Unmittelbar vom Kurpark aus gelangt man zur Saalepromenade und zur dem in der Aue gelegenen Damwildgehege.

 

Parkplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe (Borlachplatz, Soleweg, Promenade). Der Kurpark ist auch für Behinderte nutzbar.

 

Es gibt am Musikpavillion und im Palmen- und Vogelhaus öffentliche, behindertengerechte Toiletten. Außerdem besteht die Möglichkeit des Ausleihens von Rollstühlen im Palmen- und Vogelhaus.

 

Der Solezwerg an der Rückseite der ehemaligen Zerstäuberhalle (dem heutigen SOLE-SPA) ist ein Sinnbild für den ehemaligen Kurbetrieb. Damals wurde auch Trinksole (1% Salzgehalt und mit Kohlensäure versetzt) an Kurgäste und Parkbesucher ausgeschänkt.


Der Solezwerg trägt einen weißen Gradiermantel, hält in der rechten Hand den Soletrinkbecher, erhebt den linken Zeigefinger und will uns sagen:  Trink` deine Sole, auch wenn du was anderes lieber trinken würdest, aber sie hilft dir und du willst und sollst ja gesund werden!

 

Blumen im Kurpark

Kurpark

Blumenpracht im Kurpark

Palme im Kurpark

das SOLE SPA ehemals Hardenbergbrunnen

eine der Steinfiguren im Kurpark

der Solezwerg mahnt zur Gesundheit

der Solezwerg mahnt zur Gesundheit

Vorstellungsbild

Veranstaltungen
 
Förderverein LAGA 2022 Bad Dürrenberg e.V.

 

 

LagaVerein

 
LAGA Bad Dürrenberg 2023 gGmbH

Landesgartenschau Bad Dürrenberg 2023 gGmbH

 

 

 
Fotos
 
Wetter