Bürgerbefragung „Wohnen und Mobilität in Bad Dürrenberg“

Bad Dürrenberg, den 14. 01. 2020

In unserer Region haben wir in den vergangenen Jahren dynamische Entwicklungsprozesse erlebt, die sich ganz unterschiedlich auf die einzelnen Städte und Gemeinden auswirken. Das Bevölkerungswachstum in der Region führt zu einer steigenden Nachfrage nach Wohnraum. Knappheit an Wohnbauflächen, steigende Mieten und Grundstückspreise können ebenso die Folge sein wie eine Ausweisung von zu vielen Bauflächen. Daher ist es wichtig, eine Balance zwischen der Schaffung von Wohnraumangebot und der Vermeidung eines Überangebotes zu finden und den Bestand zukunftsorientiert weiterzuentwickeln.

Dieses Ziel verfolgen auch die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundvorhaben „Interko2“ und „StadtLandNavi“. Die Projekte sollen Grundlagen für ein kooperatives Wohnbauflächenkonzept für die Stadt-Umland-Region Halle-Leipzig erarbeiten.

Vor diesem Hintergrund werden Bürgerinnen und Bürger aus sieben Kommunen der Landkreise Saalekreis, Nordsachsen und Leipzig zu ihren Wohnpräferenzen und Mobilitätsverhalten befragt – darunter auch Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bad Dürrenberg als einzige ausgewählte Kommune im Saalekreis. Ziel der Befragung ist es, die Wohnwünsche und -bedarfe der Bevölkerung zu ermitteln und darauf aufbauend Vorschläge für eine nachhaltige Entwicklung unserer Stadt und in der Region ableiten zu können.

Die zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürger werden in den nächsten Wochen ein Anschreiben mit Fragebogen erhalten, der ausgefüllt in einem beiliegenden Umschlag portofrei zurückzusenden ist. Die Daten werden ausschließlich anonymisiert in der abgeschotteten Statistikstelle der Stadtverwaltung Leipzig ausgewertet.


Christoph Schulze


Bürgermeister


Weitere Informationen unter:

https://leibniz-ifl.de/forschung/projekt/interko2-integriertes-wohnflaechenkonzept-in-grossstaedtischen-wachstumsraeumen

 

Foto: Bürgerbefragung